Mentalcoaching

Sonnenaufgang ganz links Sonnenaufgang links Sonnenaufgang mitte Sonnenaufgang rechts Sonnenaufgang ganz rechts

in der Ostschweiz

 
 
 
 

Erfolge

  • Ich sehe klar vor Augen, was ich will, kann dazu stehen und mit den Konsequenzen umgehen.
    G.S. Rorschach

  • Ich habe viele praktische Techniken gelernt, die sich problemlos in meinen Alltag integrieren und umsetzen lassen. Ich habe erkannt, dass sich mit einfachen Übungen einiges bewegen lässt und ein paar meiner "Baustellen" konnte ich bereits erfolgreich angehen.
    K.S. Wil

  • Ich habe erfahren, dass ich mich selber gut unterstützen kann in Veränderungsprozessen. Mit dem „Werkzeugkoffer“, den ich erhalten habe, kann ich viel in mir und damit in meinem Umfeld bewirken.
    K.C. St. Gallen

  • Meine Lebensfreude und das Selbstvertrauen sind gestiegen. Ich wage eher Neues.
    L.S. Kt. AR

  • Es hat sich viel verändert. Ich bin selbstsicherer und weiss, dass ich sein darf wie ich bin. Ich kenne meine Werte. Die Techniken nützen.
    G.T. St.Gallen

  • Ich achte mehr auf meine Bedürfnisse und gehe achtsamer mit mir um.
    D.Y. Kt. Thurgau

  • Ich fühle mich gelassener. Meine Merkfähigkeit ist gewachsen und bei Vorträgen fühle ich mich sicher.
    M. O. Au

  • Das Mentalcoaching hat mir geholfen, den Weg meiner Berufung zu beschreiten und das ganze etwas gelassener und kindlich zu betrachten. Ich lernte, grossflächig und grosszügig zu denken. Mit der Zeit konnte ich altes hinter mir lassen und wieder über mich selber lachen.
    F. C. Rorschach

  • Ich bin viel ruhiger geworden und bin mehr im Hier und Jetzt.
    K.A. Wittenbach

  • Als ich bei Pia Clerici mit dem Mentaltraining begann, hatte ich nach einem Burnout grosse Konzentrations- und Gedächtnisstörungen. Ich stand kurz davor, deswegen meinen Job zu verlieren. Schon nach kurzer Zeit bemerkte ich einen Unterschied, und jetzt, nach drei Monaten, bin ich in besserer Verfassung als vor dem Burnout. Dank den einfachen und kurzen Übungen, die man überall machen kann, hat sich meine Konzentrationsfähigkeit um ein Vielfaches gesteigert, auch mit dem Gedächtnis ist es viel besser geworden, so dass ich Dinge nicht mehr vergesse.
    Natürlich ist das auch meinem Chef aufgefallen, und um meinen Job muss ich mir jetzt keine Sorgen mehr machen.
    Das Mentaltraining habe ich immer gern besucht, da es mir jedes Mal nachher besser ging.
    F.I., Rorschach

  • Ich bin offener geworden und mein Selbstvertrauen ist extrem gewachsen. Ich kann ‚Nein’ sagen und ich schätze mich auch dann, wenn ich einen Fehler mache. Meine Platzangst hat sich gebessert.
    C.A., St. Gallen

  • Ich habe das Gefühl in mir hat sich ein Knoten gelöst. Ich spreche anders, ich verhalte mich anders, ich bewege mich anders. Durch das reagiert auch meine Umwelt anders.
    Ich fühle mich schon viel selbstbewusster als vorher. Kann mich schon besser abgrenzen als vorher.
    Das Mental-Training tut mir einfach gut. Es war die beste Investition seit langem.
    D.D., St. Gallen

  • Ich bin innerlich ruhiger geworden und freue mich auf neue Herausforderungen. Ich habe mehr Selbstvertrauen und eine bessere Ausstrahlung.
    M.C., Eggersriet

  • Für mich war es wichtig, mit dem mentalen Training aktiv etwas an der Situation verändern zu können und der Situation/den Gefühlen nicht mehr einfach nur ausgeliefert zu sein.
    Z.S., St. Gallen

  • Vielen Dank nochmals für Ihre Begleitung im letzten halben Jahr. Wenn ich daran zurück denke, fällt mir immer ein (auch als Bild) wie liebevoll und zuversichtlich sie mich an der Hand genommen und begleitet haben.
    L.K,. Altnau

  • Der Glauben an mein Wissen und Können ist gestärkt worden. Markant besser geworden ist mein Handeln in kritischen Gesprächen. Mein Selbstvertauen ist gestärkt und ich kann meine Argumente überzeugender vermitteln.
    G.D., Zihlschlacht

  • Ich war im Tief. Mentalcoaching hat mir geholfen, mich aufzufangen und schrittweise wieder aufzubauen, sodass ich mich stark fühle für die neuen Herausforderungen beruflich wie familiär.
    F.H., Gossau

  • Die Qualität, die nun mein Leben erhalten hat, ist eine die tiefgründig auf dem Genuss des Daseindürfens basiert. Ich kann im HIER und JETZT geniessen. Ja, ich bin aufgetankt und das momentan Schöne ist, dass ich ohne irgendwelche Tankwarte, die von aussen auffüllen, auskomme. Es tankt sich auf ...
    Du bist und warst da Pia – genau so war und ist es super! Deine Präsenz und die sorgsame Achtsamkeit waren eine echte Hilfe!
    Mit lebensfroher Leichtigkeit im Herzen beende ich die Sitzungen bei dir – aufgetankt dank deiner Organisation, deinem Überblick, deiner lieben Fürsorglichkeit.
    S.F., Gossau

  • Ich spreche ruhiger und überlege gelassener, was ich wie sage.
    N.I., Kt. SG

  • Ich habe mich verändert!
    Du hast mir Methoden und Möglichkeiten auf den Weg gegeben, mit denen ich "belastende" Situationen und Lebensphasen nun "gelassen" begegnen kann.
    "Gelassen-sein" bedeutet dabei für mich eine "Qualität" im Umgang mit Anforderungen - wodurch das "Leben" daneben nicht zugedeckt wird oder an Wert verliert.
    Es ist schön die Erfahrung machen zu können, dass man sich seine Welt selber "malen" kann.

    MERCI VYL MOL!
    Nachtrag - mehr als ein halbes Jahr nach dem Mentalcoaching: "Ich möchte dir auf diesem Weg nochmals von Herzen für deine Unterstützung und für's "Wachkitzeln" meiner "inneren" Kräfte danken. Am Freitag hatte ich meine letzte mündliche Prüfung zur Verteidigung meiner Masterthese und die dazugehörige Powerpoint-Präsentation, welche ich inklusive schriftlicher Masterarbeit mit der Note 6!!! abschliessen konnte.
    Mann-oh-Mann!! Ich hätte vor knapp einem Jahr nicht im Leben daran geglaubt, dass ich die Arbeit an und mit der Masterarbeit derart "gelassen" angehen könnte!
    Immer wieder konnte ich mich mit Hilfe meines "Entstressungsprogrammes" auf den Boden zurück holen, bis ich gar nicht mehr "abhob", sondern mit beiden Füssen fest mit dem "Hier" und "Jetzt" verankert blieb und noch bleibe. Es hält an!"
    C.R., St. Gallen

  • Bisher war ich oft eine Wanderin im Hochgebirge, ohne Karte und ohne klares Gipfelziel vor Augen. Pia, ich danke dir! Für deine Anleitung und für die Vermittlung von situations- und ergebnisorientierten Techniken, so dass ich für meine Gipfeltour nun bestens gerüstet bin. Deine Begleitung und laufende Erfolgskontrolle bis hin zum Basislager hat mir sehr wohl getan und mir Sicherheit und Zuversicht gegeben.
    E.W. aus SG

  • Mein Selbstbewusstsein hat zugenommen. Die Lebensfreude ist gestiegen. Ich kann mit Stress besser umgehen und sehe auch die schönen Sachen, nicht nur die negativen. Der Umgang mit meinen Mitmenschen ist feinfühliger geworden.
    I.S., St. Gallen

  • Ich bin aus dem dunklen Traum erwacht. Ich habe erkannt, dass ich meine Denkweise selber bestimmen kann.
    B.T., Gossau

  • Rückmeldungen aus dem Kurs „Sommerblau statt Novembergrau“ im November 2010:
    Mich haben die Techniken verblüfft. Sie sind einfach in der Anwendung und trotzdem sehr wirkungsvoll.
    Ich bin dankbar, dass ich in den Kurs gekommen bin. Meine Gedanken prägen meinen Tag und sie kann ich positiv steuern.

  • Meine Persönlichkeit hat sich verändert. Ich bin offener geworden. Ich fühle mich in mir wohl, auch körperlich fühle ich mich besser. Mein Auftreten im Arbeitsbereich ist sicherer geworden.
    J.G., Kt. AR

  • Im Jahr 2005 habe ich einen Mentaltrainingskurs absolviert. Meine Lebenslage war damals sehr schwierig. Das Mentaltraining hat mir stark geholfen, meinen Alltag zu bewältigen.
    Seine Früchte wirken bis heute nach.
    Ich möchte einen Punkt herausgreifen.
    Hoffentlich verhilft Ihnen das, was ich erzähle, den Schritt in ein Mentaltraining zu wagen:
    Ein grosses Problem in dieser Zeit war mein Selbsthass: In meinen Augen gab es keinen unfähigeren Menschen als mich.
    Die im Mentaltraining erlernten Affirmationen halfen mir, die Selbstannahme in kleinen Schritten einzuüben.
    Die Entscheidung zur Selbstannahme kann nicht ein für allemal getroffen werden. Sie kann immer nur für einen bestimmten Moment erfolgen.
    Regelmässig bewusst die Selbstannahme leben, auch wenn ich gefühlsmässig anderer Meinung bin.
    Die 11Minutenmeditation, im Mentaltraining eingeübt, half mir als Gegenpol zum Selbsthass.
    Oft "tat ich einige Zeit pro Tag so, als hätte ich mich gern."
    Was würde ich einer Freundin in gleicher Gefühlslage raten. Diese Frage stellte ich mir oft und verhielt mich entsprechend.
    Das Freudentagebuch half mir, meinen Blick auf das Positive im Leben zu richten!
    Wenn sich Selbsthass festgesetzt hat, braucht die Entwicklung des Gegenpols immer wieder neu Zuspruch.
    Das Mentaltraining hilft dabei!
    Viel Erfolg!
    K.K., St. Gallen

  • Ich habe das Gefühl, dass mein Äusseres und mein Inneres mehr identisch ist. Ich habe jetzt den Mut, zu mir zu stehen. Ich bin mit mir und meiner Umwelt anspruchsvoller geworden.
    MD.M., St. Gallen

  • Ich bin in gewissen Sachen mutiger geworden. Auch eine Kollegin hat positive Veränderungen an mir wahrgenommen.
    F.M., Kt. Thurgau

  • Die Mental-Coach-Sitzungen waren für mich sehr produktiv und hilfreich in mehrerlei Hinsicht:
    Frau Pia Clerici hat aufmerksam und einfühlsam zugehört.
    Sie hat mit mir die nötigen Instrumente und Übungen gelehrt, die ich persönlich benötigte, um meine Kenntnisse über mich selber zu erkennen und erweitern. Ich erhielt Fähigkeiten, an mir selber zu arbeiten und meine Einstellungen mental positiv zu beeinflussen.

    Pia Clerici’s innere Überzeugung mit Mental-Coaching andere Menschen damit ein Stück ihres persönlichen Weges positiv unterstützend zu begleiten und helfen, war spürbar für mich. Sie ist mit Leidenschaft und Können an den Sitzungen ganz dabei. Ich habe heute den Mut und die Fähigkeiten meine Lebenssituation (beruflich und privat) positiv im Denken und Handeln zu beeinflussen und verändern.
    F.J., St. Gallen

  • Das Coaching wirkt. Es hat viel angestossen und mein Leben wieder in den Fluss gebracht. Ich erlebte wertvolle und wichtige Erkenntnisse mit grossen Überraschungen.
    Die professionelle, kreative und liebenswürdige Begleitung hat mich wieder ins Positive gebracht. Darüber freue ich mich sehr!
    Die mentalen Reisen und andere Techniken, die ich im Coaching gelernt habe, wende ich bewusst und täglich an. Sie begleiten mich durch den Tag und versetzen mich auch in schwierigen Zeiten in eine positive Schwingung. Es ist das stete dranbleiben, das langfristig zum gewünschten Ergebnis führt.
    G.U., St. Gallen

  • Also wer nichts mit Esoterik am Hut hat, der ist beim Mentaltraining genau richtig. Das war nämlich von Anfang an meine Bedingung: Ich wollte in meinem Leben einiges verändern, habe aber mit Esoterik nicht viel am Hut. Und das Fazit: ich bin vom Mentalcoaching sehr begeistert.
    Für mich entwickelten sich die Stunden im MC immer mehr als Glücksoasen in schwierigen Zeiten, wo ich neue Energie und Hoffnung schöpfen konnte und mich gleichzeitig entspannen konnte. In diesen wenigen Lektionen habe ich viele gute Tipps und Tricks erhalten, die ich direkt in meinen Alltag einbauen konnte und üben konnte. Bei mir waren es vor allem die kleinen einfachen Übungen, die am wirkungsvollsten waren und bestand gezeigt haben.
    Einige Resultate sind mehr Lebensfreude und eine zurück gewonnene positive Einstellung im Leben und dass ich tatkräftiger und bewusster Ziele angehe. Im MC habe ich auch wertvolle praktische Tipps für heikle zwischenmenschliche Situationen oder Gespräche erhalten, die ich immer wieder anwenden kann in meinem Alltag.
    seitdem ich gesehen habe, wie viele meiner Wünsche und Träume in einer sehr kurzen Zeit wahr geworden sind und Form bekommen haben. Darüber hinaus hat sich mein Selbstvertrauen auch gestärkt und ich fühle mich in mir sicherer und gelassener.
    Die Stunden bei Pia werde ich immer in guter Erinnerung behalten und immer wieder mal schmunzeln, wenn ich mich an ihren Humor erinnere, der mich oft zum Lachen gebracht hat.
    Ich bedanke mich hiermit nochmals herzlich bei Pia für die wertvollen Stunden und Übungen, die mir so gut getan haben und meinem Leben eine total neue und helle Sicht gelehrt haben.
    Pia kann ich mit bestem Wissen und Gewissen weiter empfehlen.
    P.J.

  • Liebe Pia,
    Ich danke dir für deine Begleitung, die mir in einer schwierigen Zeit sehr geholfen hat.
    Wir haben zusammen meine Situation analysiert. Wir sind dabei zum Schluss gekommen, dass mir meine berufliche Situation zunehmend Schwierigkeiten bereitet, weil ich auf Grund der Hektik und der hohen Arbeitsbelastung am Arbeitsplatz das Wesentliche immer mehr aus den Augen verloren habe, was sich zunehmend auch auf mein Selbstvertrauen und meine Energie ausgewirkt hat. Ich habe meine Ziele in unserer ersten Besprechung mit folgender Metapher formuliert. „Ich will als Slalomfahrer am Start stehen und mich mit einer Gelassenheit und Lockerheit voll nur auf die nächste Slalomstange konzentrieren, ohne dass ich mir Gedanken mache, wie viel Zeit ich wohl für die Fahrt verwende oder wie die Umgebung um mich wohl aussieht“.
    Dank sehr intensiven Gesprächen und deiner guten Vorbereitung ist es dir gelungen, mir verschiedene Werkzeuge im mentalen, körperlichen und organisatorischen Bereich (Entspannungsübungen, Übungen für das Selbstvertrauen, Arbeitsorganisation, etc.) zu zeigen, die ich im Alltag anwenden kann, so dass ich nun am Ziel meiner Slalomfahrt angekommen bin. Ich bin nun glücklich, ausgeglichen und zufrieden – was will man mehr! Ich danke dir ganz herzlich dafür!
    G.O., Herisau

  • Ich bin motivierter. Ich kann nun besser mit Stress umgehen. Beim Lernen kann ich besser einteilen und auch mal eine Pause machen. Ich nutze Techniken, die mein Gehirn anregen. Mein Selbstvertrauen ist gewachsen, und ich glaube wieder an mich.
    K.C. in B.

  • Durch das strukturierte an meinem Thema bleiben, konnte ich Neues kennen lernen. Die Mentalcoaching-Stunden mit Überraschungen habe ich genauso geschätzt wie die liebevolle Begleitung. Mentale Techniken kann ich je nach Situation und Bedarf anpassen und im Alltag anwenden. Ich habe die Freiheit, es zu tun oder zu lassen. Der Prozess der Selbstentwicklung ist Arbeit. Er schafft Verbindung zu Gegenpolen, die in mir sind. Vieles was in mir angelegt ist, ist mir bewusst geworden.
    Mit Offenheit konnte ich darauf eingehen.
    R.N., Gossau

  • [...] In allen Mentaltrainingssitzungen habe ich mich zuerst einmal wohl gefühlt, doch es blieb nicht beim Wohlfühlen, das wäre dann ja auch schlicht zu wenig, oder? Ich wurde durch das Training mehr zu mir selbst geführt, hatte plötzliche Einsichten, welche Anteile in mir zu wenig gelebt sind und gelebt werden wollen. Dies alles aber nicht im esoterischen Kontext, sondern immer wieder erfahrbar, messbar, konkret umsetzbar. Ich habe alle meine Sitzungen tagebuchartig notiert. Im Rückblick nun muss ich sagen, dass ich wieder lebendig geworden bin, innerlich wieder aus dem Wartsaal raus bin. [...]
    M.H. Den gesamten Text können Sie hier als PDF-Datei herunterladen. Mit freundlicher Genehmigung.

  • Ich tue mich heute leicht - ja, es ist geradezu eine schöne Gewohnheit geworden, mir täglich ANZUERKENNEN, was ich an diesem Tag Gutes gemacht habe. Im Sinne von: das ist mir gut gelungen, oder immerhin habe ich xx zustande gebracht...
    wo ich früher ein beschämtes Widerstreben fühlte, mir selber meine guten Seiten anzuerkennen, fühlt es sich heute ganz anders an:
    es ist fast ein wenig, wie wenn die Sonne auf die Landschaft scheinen würde: mit einem Male erscheinen die Farben leuchtend schön...
    und so ein verändertes Gefühl bekomme ich für meinen Tag, wenn ich still zurückblicke, und - ja
    IMMER etwas finde, das ich mir wertschätzend anerkenne.
    S.I., St. Gallen

  • Ich konzentriere ich mich mehr auf kleine Schritte. Eine Problematik hat immer zwei Seiten. Dank des mentalen Trainings stelle ich mich eher auf die positive Seite als auf die negative. Durch das Anwenden von diversen Techniken konnte ich meinen Umgang mit bestimmten Situationen verbessern. Ich kann mich bewusster auf meine Stärken und das Gute fokussieren.
    B.G.

  • Mentalcoaching bringt viel. Man muss „dran“ schaffen und Übungen machen. Es geht mir besser. Ich fühle mich besser und bin motiviert.
    H.K., Rheintal

  • Das Mentalcoaching hat mir geholfen aus meinem Tief und dem dunklen Tunnel herauszukommen. Ich sehe wieder hell und habe mich wieder gern.
    B.A., Goldach

  • Das Mentaltraining ist meine tägliche Begleitung und gibt mir sehr viel Unterstützung und Kraft!
    M.E., Zürich

  • Das Mentalcoaching war für mich ein Mittel, um auf meine eigene Lebensspur zu kommen. Die verinnerlichten Leitsätze aus der Kindheit und aus schlechten Erlebnissen konnte ich erkennen und die daraus entstehende Zwiesprache mit mir selbst in neue Bahnen lenken.

    Mentalcoaching ist Kernarbeit - da geht es um „Eingemachtes“. Mit ganz auf mich persönlich zugeschnittenen Übungen bekam ich ein Instrument in die Hand, um besser mit mir selbst umgehen zu können und um positives Denken vermehrt zu leben.
    B.A., Winterthur

  • Wenn ich zurück denke, wie es mir im Herbst gegangen ist, bevor ich die Hilfe von Dir in Anspruch genommen habe, kann ich mich eigentlich nicht mehr daran erinnern und das ist ein super gutes Zeichen.

    Du hast in den letzten 2 Monaten alles Negative in Positives umgewandelt, mir Wege und Mittel aufgezeigt, wie lebenswert das Leben ist, wie man mit offenen Augen durch die Welt gehen und die schönen Dinge nehmen kann wie sie da liegen, egal ob die Sonne scheint oder der Himmel weint. Zum Glück :-) hat es in keiner Sitzung geregnet, welch ein gutes Zeichen.

    Ich glaubte, ich hätte einen riesigen Berg zu erklimmen, denn beruflich und privat kam ich nicht mehr weiter.

    Durch Deine Hilfe habe ich mein Lachen, mein positives Denken, mein Feuer, meine Gelassenheit, meine Zuversicht und meinen Zauber wieder gefunden und damit kann ich für mich und meine Mitmenschen wieder zu mindestens 100 % zur Verfügung stehen.

    Ich freue mich, dass ich Dich kennen lernen durfte und auf mein weiteres Leben. Merci
    LD., Jona

  • Liebe Pia, ich danke dir ganz herzlich für deine prima Arbeit und Unterstützung mit mentalen Werkzeugen für den täglichen Gebrauch. Mit jeder Coachingeinheit konnte ich eine Stufe höher zu meinen Zielen steigen.
    Danke, H.S., St. Gallen

  • Durch das Mentalcoaching bin ich viel selbständiger, kontaktfreudiger und spontaner geworden.
    W.B., Appenzellerland

  • Ich begann, mich zusammen mit den verlorenen Kompetenzen, den ausbleibenden Erfolgserlebnissen und meinem Aussenseiterdasein in die Passive zu verkrümeln.

    Mit 29 Jahren hatten mich eine Seh- und eine Hörbehinderung unvorangemeldet von meinen damaligen Lebensvorstellungen und meinen Fähigkeiten getrennt. Sechs Jahre versuchte ich tapfer an alte Leistungen anzuknüpfen und erntete hauptsächlich Frust.

    Mit gewecktem Interesse besuchte ich die erste mentale Coach-Stunde und liess mich ganz auf eine Energieübung ein. Tatsächlich geschah etwas!

    Als wenn die Stöpsel meiner verstopften Energieleitungen gesprengt worden wären, schoss mir wieder Kraft in den Körper und Gedanken wurden wieder bunt.

    In den weiteren zwölf Trainingseinheiten durfte ich noch viele Tipps und Tricks kennenlernen, die mir immer mehr Mut zu neuen Taten gaben.

    Ich suchte damals nach Aufgaben. Bereits nach zwei Monaten füllte sich meine Agenda. Eine davon war ein Schreibauftrag für eine Zeitschrift, was mir ein stolzes Lachen in die Mundwinkel zeichnete. Ein verborgener Schatz wurde gefunden: mein Schreibtalent!

    Mentaltraining hilft mir, meine Konzentration auf vorhandene Fähigkeiten zu lenken, kleine, bezaubernde Erlebnisse im Alltag als Geschenke anzunehmen.

    Jederzeit kann ich mit dem angeeigneten Wissen über Einsatzmöglichkeiten eigener mentaler Kräfte dunkle Wolken, auf meinem wieder hell gewordenen Horizont, weiterziehen lassen. – Herzlichen Dank!
    M.C., Flawil

  • Im Mentaltraining finde ich wahre Schätze. Ich freue mich, sie in meinen Alltag aufzunehmen. Es gibt Tage, da habe ich überhaupt keine Lust, mit etwas anzufangen, das ich unbedingt erledigen muss: Also nehme ich mir vor, einfach mal fünf Minuten diese Tätigkeit in Angriff zu nehmen. – Und schon läuft’s!

    Es gibt immer wieder Situationen im Leben, die ich gern ändern möchte, im Moment aber nicht ändern kann.

    Beispiel 1: Ich muss mit dem Taxi zur Arbeit fahren, obwohl ich lieber zu Fuss gehen würde. – Ich stelle mir also vor: Ich bin eine Prinzessin und habe einen Privatchauffeur! Das gibt ein ganz anderes Lebensgefühl in diesem Auto!

    Beispiel 2: Der Wind hat meinen Schirm so gedreht, dass er unreparierbar ist! Er hat mir gut gefallen. Also vermisse ich ihn. Ich will nicht bei diesem Gefühl hängen bleiben. Also: die Schirmhersteller müssen auch verdienen! Jetzt darf ich mir einen neuen Schirm auswählen, der mir vielleicht noch besser gefällt als der letzte.
    K.K., St. Gallen

  • Während rund 7 Monaten besuchte ich das MC bei Pia Clerici. Der Auslöser für meinen Besuch war meine berufliche Belastung, wobei es mir in jenem Zeitpunkt nicht sonderlich schlecht, aber auch nicht sonderlich gut ging. Die Besuche und darauf gestützt die gelernten Übungen waren mir sehr schnell eine Stütze im Alltag. Je häufiger ich die Übungen praktizierte, desto automatischer ging es. Mittlerweile habe ich einige Übungen so sehr in meinen Alltag integriert, dass ich mir gar nicht mehr jedesmal bewusst bin, dass ich nun "eine Übung" mache. Durch das MC habe ich meine Wahrnehmung "verschärft", d.h. ich bin aufmerksamer, geduldiger und ’freundlicher mit mir selber’. Wenn ich gestresst bin – was nach wie vor vorkommt – weiss ich mir viel besser zu helfen und versuche, das mit dem MC Gelernte umzusetzen; das gelingt mir nicht immer, aber zusehends häufiger. Ich habe vor allem auch meine gesamte Organisation, beruflich und privat, verbessert. Die Techniken sind einfach und wirklich hilfreich. Liebe Pia, ich danke dir herzlich für deine Unterstützung!
    S.F., St. Gallen